Bitte beachten! Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.

Akzeptieren

Nähprojekte

Bastelprojekte

Anleitungen

Spielbrett Titel

Hey!

Schön, dass ihr wieder da seid!

Ich liebe dieses Spiel!

Daher musste ich es einfach mal selberbauen.

Allerdings war es dieses mal ein Partner-Projekt!

Mensch Ärgere Dich Nicht, ein Spiel, welches jedes Kind kennt und jeder mal hasst und mal liebt.

Als Kind konnte ich es schwer ertragen, raus geschmissen zu werden.

Mit meinem Opa war es besonders schlimm, denn er hat dabei sooooo auffällig geschummelt, dass mein Bruder und ich wahnsinnig geworden sind.

Denn wenn uns das (selbstverständlich) aufgefallen ist UND wir etwas gesagt haben - hat Ops felsenfest behauptet, dass es nicht stimme und wenn wir das behaupten, er sofort aufhört zu spielen.

Also, was tut man als Kind? - Natürlich, wir haben Opa schummeln lassen, hauptsache jemand hat mit uns Mensch Ärgere Dich Nicht gespielt.

Trotzdem hat Opa selten gewonnen - auch komisch, oder? Entweder hat er falsch geschummelt oder er hat uns gewinnen lassen :D

 

Meine Oma spielt dies heute noch, vorallem wenn ihre Geschwister oder Freunde da sind. 

Das Problem war nur immer, dass es dann ganz schnell mehr als 4 Spieler war.

Das ist den Spielemacher wohl auch aufgefallen, so dass es mittlerweile Mensch Ärgere Dich Nicht auch schon für 6 oder 8 Spieler zu kaufen gibt.

 

Mit den Überlegungen, was man Oma zum Geburtstag schenkt - die ja schon alles hat.

 

Versteht ihr, warum wir zu dieser etwas größeren Bauaktion kamen. Zudem liebt meine Oma das Thema: Meer und Leuchttürme 

Und damit kann man sehr gut arbeiten. :)

Spielbrett I

Ihr benötigt:

Ein Holzbrett - Quadratisch, die Größe entscheidet ihr.

Ich habe 40 cm x 40 cm genommen.

Farbe nach Thema und Wunsch

Hier blau und braun für das Spielfeld und die Farben für die Spielfiguren.

Holzspielfiguren (easy&günstig bei Amazon zu erhalten)

Kaffeeeisstiele (für die Stege)

und Würfel

Nachdem ihr euer Spielfeld schön versäubert habt, also die Ecken und Kanten abgerundet habt - könnt ihr dieses schon grundieren.

Bei uns wurde es Meerblau und es hat RIESEN Spaß gemacht einfach mal zu pinseln, ohne auf Ecken, Linien oder ähnlichen zu achten. Farbe druff und los!

Spielbrett II
Spielbrett III

Dann folgt die erste Pause - das Spielbrett muss schöööön trocknen.

In der Zeit könnte man die Spielfiguren beginnen ;)

 Bei unserem Mensch Ärgere Dich Nicht, sollen die Leuchtürme sich von den Inseln auf die Stege der Hauptinsel retten.

Daher haben wir eine große Insel mittig gemalt und sechs kleine Inseln an den Rand.

Wie ihr seht, sind die Insel nicht gepinselt.

Da komme ich zu der Partnerarbeit. Denn mein Freund ist Modellbauer (ich habe es bestimmt schon mal erwähnt) und daher konnte er die Inseln schön sandig mit der Airbrush machen. Aber mit Pinsel geht das sicher auch.

Spielbrett IV
Spielbrett V

 Wie ihr auf dem oberen Bild seht, ist das Spielfeld schon etwas eingezeichnet, damit wir wussten, wo die Inseln ungefähr hin sollten.

Das Spielfeld habe ich vorher vorgezeichnet und konnte es somit mit Kopierpapier easy auf das Spielfeld übertragen.

 Nun wurde es feiner. Denn die einzelnen Schritte musste gemalt werden. Erst die Laufstrecke und später die farbigen Felder auf Steg und Insel.

Aber auch da hat mein Freund geholfen, sonst hätte es etwas länger gedauert - und der Gebrutstag von Oma war leider nicht mehr zu verschieben :)

  Spielbrett VI
Spielbrett VII

Ich habe mich für lange Spielfiguren entschieden, damit es Leuchtturm ähnlich ist.

Diese weiß grundiert - trocknen lassen - bunte Streifen drauf - trocknen lassen - Schwarze Kappe - trocknen lassen - goldenes Leuchtturmlicht - trocknen lassen

Fertig!

Die Farben der Spielfelder und die der Leuchttürme sollten natürlich einheitlich sein. Ich habe mir die Anordnung der Leuchtürme gut überlegt, damit Gelb nicht neben Orange und grün nicht neben blau ist. Kann vorallem bei schlechtem Licht und schlechten Augen verwirrend sein. Spielbrett VIII
Spielbrett X  Nun können wir mit den Stegen beginnen. Dafür hat mein Freund Kaffeerührstäbchen immer ca. gleich lang geschnitten.
Leim auf die passende Stelle - etwas verteilen erleichtert das Kleben ;) Spielbrett XI
Spielbrett XII  Und dann Stegbrett für Brett kleben. Bis der Steg so lang ist, dass er vier eurer Spielfiguren halten kann.
Wir haben die Stege dann noch etwas dunkler bemalt. Spielbrett XIII
Spielbrett XIX

... und die letzen farblichen Punkte auf die Stege gemalt.

und damit ist das Spielfeld spielbereit!

 

Wir haben noch eine kleine Schatzkiste dazu geholt, damit alle Leuchtürme und Würfel transportiert werden können.

Zudem habe ich einen Senioren-Würfel besorgt, nur zur Sicherheit, je nachdem wer mit dem Spiel dann spielt und evtl. keine Lust auf Brille hat ;)

Habt ihr noch einen anderen Vorschlag für ein Spielfeld-Thema? 

 

Damit ihr nichts verpasst, folgt mir doch einfach auf:

google+

pinterest

oder/und

facebook

 

Vivien

von

Logo

Beteiligte Kommentar-Schreiber

Kommentar einfügen

Login


Tommy und Tommy Mini

Tommy FreEBook
Hol Dir das Freebie!



Geschenkband Namensbänder