Bitte beachten! Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.

Akzeptieren

Nähprojekte

Bastelprojekte

Anleitungen

Creativa2018 Titel

 

Hey!

Nun hatte ich ein paar Tage um mich zu erholen

Also kann ich euch endlich etwas ausführlicher von der Creativa2018 berichten.

Es war super und total interessant.

Habe mich wirklich geärgert, dass ich nicht zwei Tage eingeplant hatte.

Achtung viel Text ;)

 

 

 

 

 

 

 

 Bevor ich es vergesse: Dieser Beitrag kann Werbung enthalten, welche nicht bezahlt ist. Diese kann zufällig sein oder auch einfach durch das genutzte Bastelmaterial entstehen.

 

Dieser Beitrag kann evtl Werbung enthalten.

 

Am Freitag habe ich mir extra frei genommen und bin trotzdem früh aufgestanden um pünktlich zur Eröffnung dort zu sein.

Hat auch alles super geklappt, ich war vor dem großen Parkplatz-Stau dort und brauchte nur noch etwas warten, bis andere Frühaufsteher und ich endlich hinein durften.

Ich habe vorher schon durch die Teaser von Creativa auf facebook und der Internetrechere so viele interessante Stände gesehen, dass ich schon etwas aufgeregt war :)

 

 
Creativa2018 1

 Wenn man bis zur Eröffnung noch so viel Zeit hat, ist es schon fast eine Qual, wo man als erstes hingehen soll.

An welcher Seite fängt man an, welche Richtung geht man usw usw.

Vorallem wenn man, wie ich versucht, auch die stetig steigende Anzahl an Besuch zu berücksichtigen.

Also welche Stände oder Workshops möchte ich entspannt betrachten bzw ohne viel Wartezeit besuchen und welche Stände kann man mit etwas mehr Gedränge dennoch gut sichten?!

Merkt ihr, wie strukturiert ich EIGENTLICH vorgehen wollte?

Also war mein Plan, mit Halle 7 starten, die Reihen bis zu "Puppen und Bären" über "Textiles Gestalten" und "Mode und Wohnen" besuchen und dann in Halle 8 zu kommen.

Dort wollte ich unbedingt am Bastelzirkus teilnehmen, dafür war letztes Jahr schon zu viel los. Habe ich mir FEST vorgenommen.

Dann nach dem restlichen Besuch von Halle 8 wollte ich weiter zu Halle 6 - dann 5 und zum Schluss Halle 4.

Mit diesem Ablauf hätte ich bestimmt alles gesehen! GANZ BESTIMMT!

 

Aber ich habe mich nicht so ganz an mein "Reihe - für Reihe" gehalten.

Anfang ging das noch ganz gut - da war ich diszipliniert. Irgendwann war meine Neugier größer und ich bin nur nach Impuls gelaufen und das hat soooo viel mehr Spaß gemacht!

Wirklich - dahin gehen wo man hin will und was gerade interessant aussieht! Zwischendurch stand ich mitten in einer Halle und wusste nicht mal mehr, in welcher Halle ich bin und wo ich hin muss, um nicht alles doppelt zu sehen.

Das war ein kurzer Moment der "Reizüberflutung" - und so komisch es sich anhört, ich habe es total genossen.

Denn ich war alleine dort und musste auf keinen Rücksicht nehmen und konnte wirklich das machen, worauf ich Bock hatte.

Und da gab es viel! :)

 
Creativa2018 2
 
Creativa2018 3

 Es gab sogar einen kleinen Bonsai-shop. Musste ich natürlich auch gucken.

Und ein Bonsai war schöner als der andere. ABER ich war echt zu faul, diesen die ganze Zeit zu schleppen - auch wenn es praktische Lagerstationen gab. Aber ich war ja auch auf der Creativa um zu basteln und zu stöbern.

Zuhause habe ich ja schon zwei Sorgen-Bonsai-Bäumchen (einer ist total zickig, der andere hat gerade Herbst) Nur mal so nebenbei. Wenn beide wieder "normal" sind, denke ich an einen weiteren Pflegebedürftigen Baum. Ach ja, kleine Zöglinge gibt es auch noch, aber die darf man noch nicht Bonsai nennen. :D

Aber das nur mal so nebenbei.

Das kleine Pfefferbäumchen war aber schon sehr süß :)

Wie ihr merkt, war ich irgendwann wirklich reif für die Pause!

Und die Creativa hat sich gut um seine Blogger gesorgt. Leider habe ich vergessen ein Bild vom kleinen aber feinen Buffet zu machen.

Erst gab es Brötchen und später sogar Kuchen.

Und einen Kühlschrank mit allen Getränken, die man sich nur wünschen konnte.

Es war richtig schön kuschelig, somit ging es gar nicht anders, als mit anderen ins Gespräch zu kommen und ich habe echt interessante neue Blogs und Mädels kennen gelernt.

Bei den Gesprächen über WIRKLICH alles, hat man fast vergessen, dass man ja noch so viel selbst auf der Messe zu sehen hat.

Aber vielleicht mögt ihr auf instagram mal nach -werkelwuetig- und -minipresent- schauen. Beide Mädels super kreativ und begabt. Werkelwuetig bastelt nicht nur, sie kocht und backt auch super. Und ich weiß aus sicherer Quelle, dass dieses Jahr große Projekte anstehen ;)

Und minipresent ist wahnsinnig talentiert mit Papier richtig geniale 3D Objekte zu basteln, diese erstellt sie selbst und ihr könnt sie bei ihr erwerben und nachbasteln - schon mal Sushi aus Papier gesehen?

Ach und -Steffilotta- ist fleißig auf facebook, sie näht total viel und ist dabei echt abwechslungsreich und bunt. Das Kleid, was sie trug, zeigte ganz klar, dass es selbst genäht war. Schaut mal bei ihr vorbei.

Creativa2018 4
Creativa2018 5

Ach, ja wenn man die Fotos sieht - schwelgt man schon etwas in Erinnerung. Dabei ist es noch gar nicht so lang her.

Aber dieses Nährennen bzw. Nährallye hat echt Spaß gemacht. Bei Bernina konnte man sich ein Zettelchen holen und nach etwas warten sich an eine Nähmaschine setzen und versuchen in 1 Minute diese Strecke nach zu nähen.

Man durfte nicht vom Weg abgekommen!

Wenn man das schafft, kam dein Zettel in den Lostopf. Wenn nicht, warst du disqualifiziert.

Creativa2018 6

ich musste es natürlich auch testen. Aber man sah leider, dass es einige nicht schafften. Daher war ich ganz schön unter Druck. Was mich echt beeindruckt hat, war eine sehr vie ältere Dame (Oma mag ich nicht schreiben, falls sie das liest) :)

Ich dachte mit den neuen Maschinen würde ihr das schwer fallen, ich weiß, dass meine Oma Respekt vor meiner Maschine hatte.

Aber als sie Start-Pfiff kam, raste sie los. Sie drehte die Nadel noch manuell raus und wieder hinein. EINE MINUTE KANN SO LANG SEIN! Aufgrund der manuellen Bedienung dachte ich, sie schaffe es nicht.

Da war ich wohl etwas naiv, denn sie war sooooo schnell fertig - hatte noch richtig Zeit am Ende! Respekt! Wie auch immer sie das geschafft hat.

Aber ich durfte es ja sebst testen. Das erste Stück war ja noch easy und ich gab vollgas! :D

Die kleinen Kurven waren schon etwas anderes und das Papier viel zu stabil, wollte es knüllen, damit es einfach in der Hand liegt - aber das ging nicht. WISST IHR WIE SCHNELL EINE MINUTE VORBEI IST?!?

Das letzte was ich hörte, war: noch 5sek - und dann noch mal mit vollgas ins Ziel!

Geschafft! Mein Zettel kam in den Lostopf. Yeah!

Aber leider habe ich nicht gewonnen. Aber Spaß hat es gemacht und als Teilnahme gab es eine Garnrolle von Bernina und eine Tasche.

Vielen Dank für die tolle Idee!!

Nun kommen wir zu etwas, was ich direkt zu Anfang gesehen habe.

Sieht das nicht genial aus?

Das ist doodle clay - ähnlich wie fimo finde ich. Aber weicher und damit viel besser zu bearbeiten!

Und - das darf man ja nicht so richtig sagen - billiger als Fimo.

Das gibt es bisher allerdings nur in grau, braun und weiß.

Creativa2018 7

Ich bin ja ein Fan von Zendoodle und Zentangle, so dass ich mir zwei Pakete mit nach Hause nahm und mich auf die Bearbeitung freue.

Ich erzähle noch nicht so viel, denn das werde ich euch bald noch mal konkreter vorstellen!

Den Shop findet ihr auf facebook unter: zwajomi clay

oder unter "zwajomi"

Aber nicht wundern, es ist ein Niederländischer Vertrieb. Falls ihr also eine Übersetzung braucht, lasst es mich wissen - wenn mein niederländisch noch nicht so sehr eingerostet ist :)

Viel Spaß beim Stöbern!

Creativa2018 8
Creativa2018 9

Auch ein Highlight auf der Creativa, war dieser Kerzen Stand. Dort gab es nichts zu basteln aber dennoch fand ich den Stand super einladend gestaltet und ich war NEUGIERIG.

Das hat man mir wohl angesehen, denn ich wurde sofort angesprochen, ob mir die Kerzen erklärt werden sollen.

Ich werde sie euch noch mal konkreter vorstellen - aber nur schon mal vorne weg, das sind quasi Schwimmkerzen, ohne Wachs, nur mit Sonnenblumen und ein zipfel-Küchenrolle. Und damit brennen Sie Ewig! Wahrscheinlich bis das öl alle ist und damit kann man die Gläser und Schalen soooo schön dekorieren!

Ich bin ein Fan.

Obwohl es aber kein Bastelstand war, verbrachte ich dort fast die meiste Zeit. Denn die Verkäufer waren einfach sehr witzig und haben einem alles erklärt.

Nicht nur, dass sie diese Kerzen kreativ erfunden haben, waren sie auch noch kreativ beim Malen und Musiker!

Da wird man als Bastel-Tante etwas neidisch!

Ich wollte euch noch von der Band berichten, denn die Musik habe ich auf dem Heimweg direkt gehört und sie ist echt schön - hatte erst etwas Angst, was da nun aus dem Radio kommt :D Wusste ja nicht mal, was mich für ein Stil erwartet :D

Habe die CD noch im Auto - aber da ich euch von den Kerzen noch mal genauer berichte, erzähle ich dann noch mal von der Musik :)

Für die Neugierigen unter euch: joon-wolfsbergband

Wenn ihr vorher schon mal schauen wollt, wo es die Kerzen gibt: erfurter-feuerblume

Bei den Kerzen-Feuer wurde - wie ihr gerade gelesen habt - auch über malen und Kunst und Kreativität gesprochen.

Dort wurde das erste mal die Theorie aufgestellt, dass JEDER malen kann.

Das habe ich verneint und geschmunzelt. Obwohl es mir ausführlich erklärt wurde.

Aber später kam ich dann bei "artnights" vorbei. Ich hatte noch nie etwas davon gehört. Anderen war es wohl schon bekannt, von "die Höhle des Löwen"- eine TV Sendung.

Auch dort hieß es: Jeder könne malen!

Da es mir nun schon das zweite mal vorgetragen wurde, beschloss ich - es zu testen.

Denn EIGENTLICH kann ich nicht malen! Strichmännchen okay und bei meiner Arbeit mit Kinder, bin ich auch noch ein Held. Aber bei Grundschulkinder bin ich schon "peinlich".

Creativa2018 10
Creativa2018 11

Dieser Löwe war das Objekt des Abends. Jeder Teilnehmer hatte seine eigene Leinwand und hatte einen guten Blick auf die Anleitung. Diese erklärte uns die Maltechniken und jeden weiteren Schritt.

Die Rahmen des Löwen wurden quasi noch abgepaust, also etwas Hilfestellung geleistet.

Danach war man auf sich und den Pinsel allein gestellt.

Ihr lacht mich evtl aus oder glaubt es mir nicht.

Nach dem ich die schwarze Farbe für den Löwen auf der Leinwand hatte, war ich so erleichtert, dass ich mich nicht traute weiter zu machen :D

Ich hatte die grüne Farbe auf dem Pinsel und habe mich nicht getraut den schönen schwarzen Löwen zu verunstalten.

Aber schließlich habe ich mich doch überwunden, denn dafür war ich ja da.

Und ich bin echt sehr sehr sehr zufrieden mit meinem Löwen. Er passt gut zu mir und den Blick finde ich genial!

Natürlich gab es ein Gruppenfoto. Findet ihr meinen Löwen?

Denn den habe ich in der Hand, bin also ganz in der Nähe.

Bemerkenswert finde ich, obwohl alle Teilnehmer die gleiche Vorlage und die gleiche Anleitung und das gleiche Beispiel hatten - sind alle Löwen so unterschiedlich geworden!

Aber alle auf ihre Art toll!

Ich kann zwar immer noch keine "Prinzessin" malen, wie es die Kids im Kindergarten wünschen, aber dennoch bin ich ein Fan vom Motto :Jeder kann malen!

und von artnight

Dort kann jeder an so einem Abend teilnehmen - in ganz Deutschland und je nach Abend ein anderes Kunstwerk malen.

Ich werde aufjedenfall noch ma mitmachen, denn es hat echt Spaß gemacht!

Creativa2018 12

 

Vielen Dank Creativa für diesen tollen Tag!

Ich war von 9 - ca. 17 Uhr dort und hatte keine Minute langeweile.

Obowohl ich so viel Zeit dort hatte, war es nicht genug, denn einiges habe ich dennoch nicht gesehen.

Ich liebäugel wirklich damit, kommendes Jahr zwei Tage dabei zu sein!

 

Vivien

von

Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok