Nähprojekte

Bastelprojekte

Anleitungen

Papeterie Titel

Hey!

Mein stolz und endlich vollständig, so dass ich sie euch zeigen kann.

Meine Sammlung an Papeterie und es passt alles zueinander

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beitrag kann Werbung enthalten wegen Markenerkennung und Namennennung.

Eine Hochzeit nach KreaVivitäts-Geschmack :)

Ich wollte einfach alles selbst machen und wenn man so dabei ist, dann findet man einiges an Idee um für eine Hochzeit zu basteln.

Hier bekommt ihr einige Ideen, was man alles machen kann.

Hier ist alles selbst gemacht, extra entworfen. Die Inspiration dazu gab es im Internet.

 

 
Papeterie 1

 Damit fing alles an.

Bevor ich irgendwas anderes machte - malte ich uns ein Monogram aus Aquarell.

Das war gar nicht so einfach, denn im Endeffekt entschied ich damals schon, welche Farbe und welcher Stil unsere Papeterie zeigen wird.

Zumal ich auch überhaupt nicht malen kann - wirklich nicht!

Umso mehr, bin ich happy mit dem Ergebnis, ich habe mir auch sehr viele Mühe gegeben.

Dieses Monogramm wird überall und immer wieder zu sehen sein.

 
Papeterie 2

 Da ich wusste, dass ein Kreis nicht immer gut zu kombinieren ist, malte ich passend dazu eine Deko Girlande für die Ecke.

Ist mir auch gut gelungen.

Doch nach dem Malen kam das schlimmste.

Ich bin da nicht so geübt und habe auch keine Ahnung davon.

Andere wären evtl schneller gewesen oder hätten es sogar noch bearbeitet.

Ich war einfach nur froh, dass ich beide Bilder irgendwann digitalisiert hatte.

Es hat ewig gedauert und ich habe zog Tutorial-Videos dazu gesehen. Es hat nichts sehr gut geholfen, aber dennoch habe ich es dann irgendwann hin bekommen.

Der einzige Grund, warum ich so ruhig blieb, ich wusste ich habe noch EWIG Zeit bis zur Hochzeit.

 Dann begann ich irgendwann einfach mit der Deko und mit den Dingen, die auch einfach mal ein Jahr in der Ecke liegen können, bis es zum Einsatz kommt.

In diesem Fall waren es die Streichhölzer.

Doch mein erster Entwurf gefiel mir ganz und gar nicht.

Daher galten sie zwar als fertig - aber ich wusste, so bleiben sie nicht.

Als ich dann aus unserem digitalisieren Monogramm einen Stempel bestellte, überarbeitete ich die Streichholzschachteln und heraus kamen diese süßen hübschen Dinger.

Jeder Tisch bekam so eins, damit die die Kerzen angezündet weren konnten und bei den Zigarren lagen auch welche.

Ich weiß, dass einige Gäste diese mitnahmen, weil sie die so schön fanden. Eine süße Geste. Ich hätte auch nicht gewusst, was ich mit so vielen Streichholzschachteln gemacht hätte.

Papeterie 3

 Ein kleiner Hinweis auf der Rückseite, dass es DIY ist.

Der Platz bot es an, eines der wenigen Dinge, die diesen Hinweis haben.

Auf den anderen Dingen gab es keinen angemessen Platz dafür.

Papeterie 4
Papeterie 5

Ich bin gegen Rosenblätter (warum Blumen zerstören, die noch blühen könnten)

gegen Reis (mit Essen spielt man nicht und für die Tiere ist es auch nicht gut)

Luftballons (Plastik - kein Kommentar ;) )

Daher wollte ich für unsere Hochzeit Seifenblasen.

Also für ein paar cents 60 Seifenblasen-Behälter geholt.

Und für 2 Euro so ein "Nachfüll"- Seifenblasen Pott.

Fertig - unglaublich schön auf Fotos und günstig!

Papeterie 6

Auch hier habe ich uns eigene Stempel machen lassen.

Wir erfüllen zwar einige DIY-Hchzeits-Klischees aber "Es liegt Liebe in der Luft" wollte ich dann für unsere Seifenblasen nicht.

Daher wählte mein Mann ein Lied, für die Seifenblasen-Aktion und aus diesem Text wählten wir Text für die Seifenblasen.

In Verbindung, dass sie zu unserer Hochzeit ihren Aufritt hatten, finde ich den Text perfekt und persönlich.

Papeterie 7

Rückseite noch dekoriert - passend zum Tag.

Habe ich erwähnt, dass die Stempel zum größtenteil mein Mann gemacht hat.

Ich habe geklebt, und gefädelt.

Die friemelige Arbeit :)

Papeterie 8

Sie standen wunderschön drappiert in einem Holzkästchen am Eingang der Kirche.

Hat meine Trauzeugin echt gut allen Gästen in den Weg gestellt, so dass jeder zugreifen konnte.

Die Kinder hatten richtig Spaß und waren noch den ganzen Abend damit beschäftigt überall die Rest zu klauen und zu pusten.

Wir heirateten in einer kleiner Kirche, so dass unsere Gäste sich gut sortieren mussten.

Es war zwar nicht zu eng, aber dennoch wollte ich kein Stress bei Oma und Opa riskieren und reservierte die ersten Reihen für die Familie.

Natürlich aus dem gleichen Papier wie alles andere.

Auch die Schriftart ist die gleiche wie in den Einladungen und allem anderen!

Ach, das war das einzige mal, dass ich Embossing genutzt habe.

Papeterie 9
Papeterie 10

Alle Textkarten für die Kirchliche Trauung habe ich passend gestaltet.

Ich wollte keine karrierten Collegeblöcke sehen :D

Schlimm? Brautzilla?

Daher ganz easy, den Text ausgedruckt, auf unser Papier geklebt und hinten unser Stempel-Logo drauf.

Reicht - fertig!

 Damit alle Gäste ihren Platz bzw. Tisch finden, habe ich am Eingang unserer Location eine Art Mobilee aufgehangen (ihr seht es noch unter Sonstige Hochzeit DIYs)

Hier seht ihr den Brauttisch, bei den anderen standen die Nummer drauf.

Natürlich unser Monogramm auf unserem Papier.

Es sah echt hübsch aus!

Papeterie 11
 
Papeterie 12

Besondere Tische bekamen solche Wimpel zur leichten Übersicht verpasst.

Hier sieht man als Beispiel den Wimpel für den "Kiosk"

Wir haben uns gegen "Candybar" entschieden. Da auf dem Tisch mehr als nur Candy war (das seht ihr aber alles unter Candybar).

Außerdem gab es z.B. noch einen Hinweis für den Geschenke-Tisch.

Ach ja, die Schriftart wieder die selbe, wie auf allen anderen DIYs

Die Notfallkisten auf dem WC.

Zwei Körbchen voll mit nützlichen Dingen waren im WC mit jeweils einem Schild dekoriert. Näheres seht ihr auch unter Sonstige Hochzeit DIYs

Unser Monogramm, "für den Notfall" die Schriftart wie bei allem anderen.

Papeterie 13
Papeterie 14

Auf jeder Hochzeit gibt es min. ein Gästebuch, wenn sich Leute nicht abgesprochen haben, gibt es sogar mehrere (alles schon erlebt!)

Und in jedes MUSS man etwas eintragen.

Entweder man wird den ganzen Abend verfolgt, weil man noch nichts geschrieben hat oder man zwingt sich irgendwas raus und ist am Ende nur genervt.

1 einziges Mal war ich auf einer Hochzeit und auf ein Gästebuch vorbereitet! Keine gute Resonanz :)

Ich wollte keinen Stress für unsere Gäste. Also lagen auf allen Tischen diese Karten, wo usnere Gäste uns einen Gruß hinterlassen konnten, wenn sie wollen - wenn nicht auch gut.

Die Fragen gaben Ideen, was man schreiben konnte und man musste sich keine Gedicht ausdenken!

Ich schwöre euch, die Antworten waren soooo genial!!!

Ich werde irgendwann mal eine Sammlung davon online stellen - es macht so viel Spaß diese anzugucken.

Da gibt es die ganz ernsten Antworten von Oma, Tante und co. "ihr gehört zusammen wie Pech und Schwefel" und dann die von Freunden mit "007&Miss Moneypenny" "Han&Leia" "Arsch auf Eimer" und co.

Nun kann ich diese Karten mit den Bildern von den Erstellern in unser Hochzeitsalbum kleben.

Das meine ich mit DIY-Hochzeit-Klischee

Die "Freudentränen" jeder DIY-Freak hat sie auf seiner Hochzeit.

Hey -da wollte ich mit - habe nur keine Täschengemacht sondern etwas einfacher.

Sie standen in der Kirche zur Selbstbedienung auch auf der anschließenden Feier.

Aber ihr seht gleich, wo sie eh mit drauf waren.

Papeterie 15
Papeterie 16

Das Wichtigste!

Die Getränke zur Hochzeit.

Sie müssen überall Griffbereit sein, damit die Wahl schnell geht.

Ab dem Sektempfang stand unseren Gäste alles zur Verfügung, was auf den Karten stand.

Sie dekorierten die Tische, die Theke, draußen alle Tische und so konnte fleißig bestellt werden. (Die fertige Tischdeko zeige ich euch hier.)

Das war bei dem Top Wetter und der Sonne auch notwendig!

Seht ihr die Girlande, ich ich gemalt hatte?

Papeterie 17

Natürlich das gleiche mit dem Menu.

Wir hatten zwar ein Buffet, aber so wusste jeder von Anfang an, was ihn erwartet.

An alle war gedacht, auch für mich, als Vegetarierin war genug da.

Zum Glück haben wir nur positive Rückmeldung bekommen zum Essen.

Die dekorativen Karten haben bestimmt dazu beigetragen.

   
Papeterie 19

Unsere Kirchenhefte!

Das letze was für die Hochzeit entstanden ist.

Da der Ablauf lange nicht klar war, konnte nicht gedruckt werden.

Es war auch ein langer Weg, bis ich mich entschieden habe, wie es aussehen soll.

Erst hatte ich alles in das Format für ein richtiges Hfet gebracht.

UND das fand ich sooooo l a n g w e i l i g ich musste es anders machen.

Habe mich dann für die Fächer-Art entschieden, war abschließend sogar einfacher. Hier seht ihr, dass ich auf der Rückseite überall ein Taschentuch für die "Freudentränen" drauf hatte.

Ich habe übrigens mehr als ein Taschentuch während der Trauung gebraucht. Ich hatte wohl sehr viele Freudentränen.

Unsere geliebten Einladungen!

Mein Meisterwerk - wo ich Blut und Wasser geschwitzt habe!

Ich wollte UNBEDINGT Pocket Folder haben - UNBEDINGT!

Aber nirgends gab es anständige Anleitungen dafür.

Kein Ding, mache ich es halt selber! Ich bin fast wahnsinnig geworden, das war echt schwer, alle Maße etc. passend zu haben.

Da nähe ich lieber ein Hochzeitskleid (was ich gemacht habe - schaut hier)

 

Papeterie 21

Für die Einladungskarten haben wie soooo viele positive Rückmeldung bekommen und wir waren echt stolz.

Mein Mann hat mir geholfen, als ich endlich alles so weit hatte.

Ihm hat vorallem der Siegel viel Spaß gemacht.

Habt ihr das mal gemacht? Wisst ihr wie lang das dauert?

Zum Glück brauchten wir nur 60 Einladungen :)

Papeterie 22

Hier seht ihr mein Meisterwerk.

Gemacht mit einer Stanze, die immer wieder nachgeschärft werden musste, da sie so filigran und friemelig war.

Die drei Karten waren in eine DIY Lascha gesteckt.

Auf jeder Karte war die Aquarell-Girlande zu sehen, allerdings hintereinander gesteckt ergab es genau eine zusammen hängende Girlande.

Das war allerdings leichter, als erwartet.

Papeterie 23
Papeterie 24

Weniger Arbeit, aber meiner Meinung nach, 10000 mal schöner wurde unsere Dankeskarte.

Die gleiche Stanze wie bei der Einladung, allerdings dieses mal beidseitig.

Wie ein Tor gefaltet und so hielt es ganz locker ohne kleben, unseren Text als Danke schön und zwei Bilder.

Natürlich durfte unserer Siegel nicht fehlen.

 

Die Holzscheiben waren unsere Platzkarten. Selbst gesägtes Holz und die Namen per Hand eingebrannt.

Passte perfekt zu unserer Vintage Hochzeit.

Papeterie 26
Papeterie 27

Hier seht ihr eine kleine Übersicht meiner Werke. Alles passte leider nicht aufs Bild.

Aber es passt einfach alles zusammen.

Da nun alle Gäste ihre Dankeskarten erhalten haben, darf ich euch somit endlich diesen Beitrag zeigen.

Nun steht nur noch das Hochzeits-Foto-Album an, dann habe ich alle DIYs rund um unsere Hochzeit erledigt.

Ein komisches Gefühl, aber ein stolzes.

Erzählt mir doch gerne auf Instagram, wie ihr meine Hochzeitspapeterie findet - auch bei Fragen dürft ihr mich gerne kontaktieren!

@kreavivität

 Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Eure

Vivien

von

Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok